7. Tag: zurück aufs Festland

heute vormittag war regen angesagt. ich bin dennoch mit dem rad los, nach osten, nach morsum. richtung westerland war soviel blech unterwegs. vllt weil heute samstag ist und damit schichtwechsel. dann mit dem zug über den hindenburgdamm (heißt der politisch korrekterweise immer noch so?) aufs festland nach husum. dort: hafenfest. leider war dann das handy […]

6. Tag: einmal Sylt, bitte!

heute das volle programm auf sylt. zuerst das alte friesenhaus (auf keitum) besichtigt, dann durch die erika-felder der braderuper heide flaniert, danach ins innere des hünengrabes denghoog (sehr beeindruckend), dann die uwe-düne bestiegen (höchste erhebung auf sylt, ganze 50 meter) und dem steg am roten kliff gefolgt. abschließend nach hörnum an die südspitze geradelt, dort […]

4. Tag: Römö erkundet! Vollständig!

heute mit dem radl kreuz und quer über die insel. der hauptstrand zum meer hin (nicht zum watt) ist ein riesiger sandkasten. schlimm ist, dass die autos bis zum wasser vorfahren dürfen (unglaublich!) vorne sitzen dann naturfreunde neben ihrem wohnmobil, den hund angeleint, und meistens deutsche. unglaublich, dass die dänen das zu lassen. trotzdem schöne […]

2. Tag Niebüll – Hoyer

so lässt sich 70 prozentige regenwahrscheinlichkeit aushalten. vor dem frühstück in schönem reetdachhaus hat es kräftig runter gemacht. auf der fahrt von niebüll nach seebüll trocken, windig, schönes land. im nolde-museum angekommen wieder ein schauer. danach sonniges frisches windiges wetter. über den nolde-pfad richtung dänemark, nach tondern. dort einen burger dem bienenvolk abgerungen. dann nach […]

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten