6. Tag: einmal Sylt, bitte!

heute das volle programm auf sylt. zuerst das alte friesenhaus (auf keitum) besichtigt, dann durch die erika-felder der braderuper heide flaniert, danach ins innere des hünengrabes denghoog (sehr beeindruckend), dann die uwe-düne bestiegen (höchste erhebung auf sylt, ganze 50 meter) und dem steg am roten kliff gefolgt. abschließend nach hörnum an die südspitze geradelt, dort […]

5.Tag: endlich Sylt!

gehste in urlaub, kommste zurück mit tausend geschichten. zb. die vom schietwetter. ich, der sonst immer achtern auf dem deck verharrt und die verantwortung für das gelingen der überfahrt trägt, blieb heute im inneren der fähre. zuviel schiet von oben. dann die diebische möwe auf westerland. wie ich gedankenverloren am geländer der strandpromenade lehne, als […]

4. Tag: Römö erkundet! Vollständig!

heute mit dem radl kreuz und quer über die insel. der hauptstrand zum meer hin (nicht zum watt) ist ein riesiger sandkasten. schlimm ist, dass die autos bis zum wasser vorfahren dürfen (unglaublich!) vorne sitzen dann naturfreunde neben ihrem wohnmobil, den hund angeleint, und meistens deutsche. unglaublich, dass die dänen das zu lassen. trotzdem schöne […]

3. Tag: auf Römö angekommen

heute morgen aufgewacht in der wahrscheinlich totesten dänischen kleinstadt überhaupt (hoyer). mittelpunkt ist ein supermarkt bzw. der fast leere parkplatz davor. touristinfo nannte sich übrigens die kleine metalltafel mit dem dina4 großen stadtplan. touristinfo! da ich bei einer galeristin „bed and kitchen“ gebucht hatte, hatte ich zwar einen leeren kühlschrank zur verfügung, bekam aber kein […]

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten